030
944 31 04

kostenlose Beratung

Ambulante Pflege gemäß SGB V – Häusliche Krankenpflege

Ein Teilbereich der häuslichen Krankenpflege ist die sogenannte Behandlungspflege. Diese erfolgt im Rahmen des SGB V nur auf ärztliche Anordnung. Die Behandlungspflege sind medizinische Maßnahmen, die von dem behandelten Arzt verordnete und durch geschultes Fachpersonal durchgeführt wird. Die Kosten für die Behandlungspflege übernimmt die Krankenkasse des versichten Klienten. Ein Pflegegrad ist nicht erforderlich. Laut Gesetzgeber fällt eine Zuzahlungspflicht, von 10% pro Tag für maximal 28 Tage im Jahr, an. Diese Betrag wird von der Krankenkasse berechnet und eingezogen.

Leistungsbeschreibung

  • Medikamentengabe und -überwachung
  • Verabreichen von Augentropfen/-salben
  • Wundversorgung
  • Dekubitusbehandlung
  • Einreibungen
  • Injektionen (subkutan und intramuskulär)
  • Blutzucker- oder Blutdruckkontrolle
  • An- und Ausziehen von Kompressionsstrümpfen/ Strumpfhosen
  • Kompressionsverband
  • Inhalation von ärztlich verordneten Medikamenten mittels Inhalationshilfen
  • Infusionsüberwachung, Parenterale Ernährung
  • Katheterpflege -und Wechsel
    (suprapubischen Katheter, transurethralen  Einmalkatheter, transurethraler Dauerkatheter)
  • Stomaversorgung
  • Einlauf, Klistier, Klysma
  • Postoperative Versorgung
  • Überwachung vom Beatmungsgerät,
  • Trachealkanülenwechsel und -versorgung
  • Sondenüberwachung ( PEG)
  • Spezielle Krankenbeobachtung
  • kontinuierliche Kontrolle und Dokumentation von Vitalzeichen undKörperzustände wie: Puls, Atmung, Blutdruck, Temperatur, Haut, Schleimhaut und Ausscheidungen mindestens 24 Std. mit dem Ziel zu entscheiden, den Patienten in der Häuslichkeit zu belassen oder ob eineKrankenhausbehandlung erforderlich ist,

Häusliche Krankenpflege
Anita Klink
Genfer Platz 2
16341 Panketal OT Schwanebeck

Bürosprechzeiten:
Montag – Freitags von 8.30 Uhr bis 15.00 Uhr  (oder nach Vereinbarung)